Verwerfung

Verwerfung

* * *

Ver|wẹr|fung 〈f. 20
1. das Verwerfen, deutliche, entschiedene Ablehnung
2. 〈Geol.〉 vertikale Verschiebung von Gesteinsschollen längs einer Spalte; Sy Bruch1 (13), Sprung (4)

* * *

Ver|wẹr|fung, die; -, -en:
1. [mhd. verwerfunge = das Durcheinanderwerfen] das Verwerfen (1-3, 6), ↑ Verworfenwerden (verwerfen 1-3); das ↑ Sichverwerfen (verwerfen 5).
2. (Geol.) Verschiebung von Gesteinsschollen längs einer in vertikaler bzw. in horizontaler Richtung verlaufenden Spalte; 1Bruch (6); Sprung (7).
3. Umwälzung (1), [dramatische] Verschiebung in einem (sozialen, wirtschaftlichen o. Ä.) Gefüge (2).
4. Unstimmigkeit (3), Missstimmung.

* * *

Verwerfung,
 
Bruch, Sprung, Störung, Geologie: die tektonische Störung einer ursprünglich intakten Gesteinslagerung; dabei wird der Gesteinsverband an einer Bewegungsfläche (Verwerfungs- oder Bruchfläche) in zwei Schollen (Flügel) zerbrochen, und diese werden gegeneinander verschoben. Erfolgt die Bewegung in senkrechter Richtung, spricht man von Vertikalverschiebung, bei waagerechter Richtung von Horizontal-, Transversal- oder Blattverschiebung. Der Betrag der Vertikalverschiebung wird Sprunghöhe genannt. Die Schnittlinie der Verwerfungsfläche mit der Erdoberfläche heißt Verwerfungslinie oder Bruchlinie. Zur Schichtneigung gleichsinnig einfallende Verwerfungen sind synthetisch (homothetisch), gegensinnig einfallende antithetisch. Je nach der relativen Bewegung der Schollen unterscheidet man Ab-, Auf- und Überschiebung. Bei der Abschiebung ist die eine Scholle unter Dehnung gegenüber der anderen abgesunken und die Verwerfungsfläche in Richtung der Bewegung geneigt. Bei der Aufschiebung ist die eine Scholle unter Pressung relativ zur anderen an einer steilen Fläche (über 45º) aufwärts bewegt worden. Wenn die Scholle an einer schwach geneigten Störungsfläche (Einfallwinkel unter 45º) auf die andere aufgeschoben worden ist, sodass ältere Gesteine über jüngeren liegen, spricht man von Überschiebung; durch großräumige Überschiebung entstehen Überschiebungsdecken (Decke). Meist ist nicht eine einzelne Bewegungsfläche vorhanden, sondern ein System von Flächen, wobei die Größenordnung und Richtung der Bewegung nicht immer dieselben sein müssen. Durch Verwerfung entstandene besondere Bauformen der Erdkruste sind Graben, Horst, Pultscholle, Staffelbruch. Auf der Verwerfungsfläche können Harnisch, Breccie oder Mylonit gebildet werden. (Flexur, Schleppung)

* * *

Ver|wẹr|fung, die; -, -en [1: mhd. verwerfunge = das Durcheinanderwerfen]: 1. das Verwerfen (1-3, 6), Verworfenwerden (1-3); Sichverwerfen (5). 2. (Geol.) Verschiebung von Gesteinsschollen längs einer in vertikaler bzw. in horizontaler Richtung verlaufenden Spalte; 1Bruch (6); ↑Sprung (7).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Verwerfung — ist eine Zerreißung oder ein Bruch eines Gesteins und eine Verschiebung der beiden auseinander gerissenen Teile längs der Bruchfläche. Wenn eine Gesteinsschicht oder ein Gang oder irgend eine mineralische Lagerstätte von einer Kluft oder von… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Verwerfung — Verwerfung, Sprung (franz. Faille), Verschiebung einer ursprünglich zusammenhängenden Gesteins oder Gangmasse (vgl. Tafel »Gangbildungen«, Fig. 1 u. 2, und Artikel »Gang«, Textfigur 1 u. 2). Fig. 1. Fig. 2 …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Verwerfung — bzw. verwerfen steht für: Nichtanerkennung einer Hypothese, siehe Falsifikation im Rechtswesen die ablehnende Entscheidung eines Rechtsbehelfs / eines Rechtsmittels als unzulässig, siehe Stattgabe damnatio, im historischen Kirchenrecht der… …   Deutsch Wikipedia

  • Verwerfung — (Reprobatio), die Vorherbestimmung Gottes, daß ein Theil der Menschen nicht selig, sondern verdammt werden soll; s. Prädestination …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Verwerfung — Verwerfung, Sprungkluft, Spalten im Gebirge, längs deren eine Verrückung der beiderseitigen Gebirgsteile (Flügel) gegeneinander stattgefunden hat, seltener in horizontalem, meist in vertikalem Sinne. Eine V. folgt entweder den Falten der Gebirge… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Verwerfung — Kassation, ↑Rejektion …   Das große Fremdwörterbuch

  • Verwerfung — verwerfen, verwerflich, Verwerfung ↑ werfen …   Das Herkunftswörterbuch

  • Verwerfung — Ver|wẹr|fung (auch für geologische Schichtenstörung) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Verwerfung (Geologie) — Verwerfung in einem Kalkstein im Zentimeterbereich Eine Verwerfung (auch Bruch, Sprung, Verschiebung oder Störung im engeren Sinne) ist eine Zerreiß oder Bruchstelle im Gestein, die über Distanzen vom Zentimeterbereich bis zu einigen dutzend bis… …   Deutsch Wikipedia

  • Verwerfung der Buchführung — Versagen der Anerkennung einer ⇡ Buchführung seitens der Finanzverwaltung wegen formeller oder sachlicher Mängel, die so wesentlich sind, dass von ordnungsmäßiger Buchführung nicht mehr gesprochen werden kann. Folgen: ⇡ Schätzung der… …   Lexikon der Economics

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”